Eine fundierte Ausbildung ist im Projektmanagement das A und O

Projektmanager haben glänzende Berufsaussichten. Nicht wenige schaffen es im Laufe ihrer Karriere in beeindruckende Führungspositionen. Auch unter Dax-Vorständen findet sich der ein oder andere ehemalige Projektmanager. Eine Investition in Qualifikation und Weiterbildung lohnt sich deshalb!

Die Tiba Business School bietet zusammen mit der Hochschule Ludwigshafen und der Management Akademie Heidelberg ein berufsbegleitendes Masterstudium an. Im Interview erklärt Prof. Dr. Andreas Gissel, Dozent an der Hochschule, weshalb sich ein Studium selbst für Führungskräfte noch auszahlt.

Tiba: Der Masterstudiengang „Projektmanagement“ richtet sich an Führungskräfte beziehungsweise Mitarbeiter mit Erfahrung in diesem Bereich. Weshalb ist es Ihrer Ansicht nach sinnvoll, noch einen Master draufzusetzen?

Prof. Dr. Andreas Gissel: Projektmanagement ist ein Berufsfeld der Zukunft. Wer sich für den Master entscheidet, hat für seine weitere Karriere glänzende Aussichten. Die Investitionen machen sich deshalb schnell bezahlt – sowohl für Studierende als auch für Unternehmen.

Die Absolventen sind nach dem Studium in der Lage, selbst komplexe Projekte strategisch zu steuern, eine Kompetenz, die in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen zunehmend wichtig wird. Absolventen des Studiengangs werden deshalb in allen Bereichen und Branchen sehr gefragt sein.

Tiba: Welche konkreten Kompetenzen beziehungsweise welches zusätzliche Wissen, das in der Praxis schwer erlernbar ist, nehmen die Absolventen mit zurück in ihre Unternehmen?

Gissel: Eine fundierte Ausbildung ist im Projektmanagement das A und O. Ein Studium bietet nicht nur eine akademisch fundierte Ausbildung, sondern auch eine hohe Serviceorientierung, die in der Unternehmenspraxis außerordentlich wichtig ist.

Zudem vermittelt das Studium BWL- und Führungskompetenzen, die in Leitungspositionen absolut notwendig sind, sowie Managementqualitäten, die gerade in Eskalationssituationen gefragt sind.

Beim Projektmanagement konzentrieren wir uns nicht nur auf die Vermittlung der klassischen Phasenkonzepte, mit denen sich der Projektlebenszyklus abbilden lässt, sondern greifen auch auf aktuelle Konzepte des agilen Projektmanagements zurück. Außerdem greifen wir Spezialthemen auf, die sonst nur am Rande betrachtet werden. Hierzu gehören etwa Ansätze des Risk- und Multiprojektmanagements sowie das Claim Management.

Tiba: Das Studium erfolgt berufsbegleitend. Da es sich aber dennoch um einen Studiengang mit Promotionsberechtigung handelt, sind die zu lernenden Inhalte sicherlich sehr umfassend. Welche Erfahrungen haben die bisherigen Absolventen mit der Vereinbarkeit von Studium und Beruf gemacht?

Gissel: Der Studiengang ist speziell auf die besondere Situation von Berufstätigen zugeschnitten, die neben ihrer Arbeit noch einen Hochschulabschluss anstreben. Sollten Studierende zum Beispiel aufgrund eines erhöhten Workloads im Rahmen von zeitintensiven Projekten oder aufgrund privater Verpflichtungen Schwierigkeiten haben, Studien-Module zu absolvieren, lassen sich individuell abgestimmte Lösungen finden, die Studienleistung nachzuholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s