Studie: Öffentliche Großprojekte meist sehr viel teurer als geplant

Der neue Berliner Flughafen und die Elbphilharmonie Hamburg bilden offenbar keine Ausnahme. Um 73 Prozent werden öffentliche Großprojekte in Deutschland im Schnitt teurer als geplant. Zu diesem Ergebnis kommt eine gerade veröffentlichte Studie der Hertie School of Governance in Berlin. Dabei gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den Sektoren. Während sich Projekte in den Bereichen Verkehr und öffentliche Gebäude um durchschnittlich 33 beziehungsweise 44 Prozent verteuern, schlagen Energieprojekte mit 136, IT-Projekte sogar mit 394 Prozent zu Buche. Mit durchschnittlich 87 Prozent Kostensteigerung liegt der Sektor Rüstungsbeschaffung im Mittelfeld. Als Grund haben die Studienautoren um Prof. Dr. Genia Kostka Defizite im Entscheidungs-, Planungs- und Steuerungsprozess ausgemacht. Zudem seien Verwaltung und politisch Verantwortliche oft zu optimistisch und überschätzten ihre Fähigkeiten. Dies führe schließlich dazu, dass beispielsweise Entscheidungsträger Vertragsbedingungen zustimmen, die der öffentlichen Hand das Risiko aufbürdeten oder Unternehmen falsche Anreize setzten.

Pionierprojekte stechen heraus

Zu besonders hohen Budgetüberschreitungen kommt es bei sogenannten Pionierprojekten mit hohen Technologie-Risiken. Dann sind die Anschubkosten überdurchschnittlich hoch und die Projekte insgesamt deutlich risikoreicher. Allerdings: Langfristig lohnen sich die hohen Kosten, weil sich Lerneffekte auszahlen.
Besonders hoch sind die Kostenüberschreitungen regelmäßig auch bei Megaprojekten: Vorhaben mit einem Volumen von über 500 Millionen Euro werden im Schnitt doppelt so teuer wie geplant.
Für alle 170 seit 1960 untersuchten Projekte waren ursprünglich 141 Milliarden Euro eingeplant, tatsächlich kosteten sie 200 Milliarden – eine Budgetüberschreitung um 59 Milliarden Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s