Tiba PM-Tage

Herausforderung Großprojekt – darauf müssen Sie achten

Viele Großprojekte werden um einiges teurer als geplant. Das muss nicht sein. Auf ein professionelles Projektmanagement kommt es an. Worauf es dabei zu achten gilt, hat Horst Amann auf den PM-Tagen am 18. und 19. März 2015 in München verraten. Amann, der auf eine 25-jährige Karriere im Projektmanagement zurückblickt (u.a. Deutsche Bahn, Frankfurter Flughafen), sprach auf den PM-Tagen zum Thema „Herausforderungen im Projektmanagement von Großprojekten“.

Sein Fazit: Das Projektmanagement muss zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle behalten. Überraschungen müssen deshalb schon im Vorfeld ausgeschlossen werden, auftretende Probleme sofort erkannt und Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Hier seine wichtigsten Tipps in der Zusammenfassung:

  • Einen idealen Ablauf gibt es nicht. In weiten Bereichen sind Probleme bei der Realisierung von Großprojekten nicht zu vermeiden. Allerdings: Sie müssen zu jeder Zeit beherrschbar bleiben, Probleme dürfen nie aus dem Ruder laufen.
  • Achten Sie schon von Beginn an auf technische Anforderungen und nehmen Sie diese ernst. Berücksichtigt werden müssen sicherheitsrelevante Aspekte wie Brandschutz, Leitstellentechnik, Raumordnung sowie ökologische Anforderungen.
  • Öffentlichkeit und politische Akteure sitzen bei öffentlichen Großprojekten mit im Boot. Mit diesem Spannungsfeld müssen sich die Projektbeteiligten unbedingt auseinandersetzen. Um PR-Desaster zu vermeiden, müssen öffentliche und politische Akteure mit einbezogen werden.
  • Nehmen Sie das Baurecht ernst: Rechtliche Spielräume werden gerne großzügig interpretiert. Alle weiteren Prozesse und letztlich der wirtschaftliche Erfolg werden unter diesen Umständen unberechenbar. Nicht selten sind erhebliche Mehrkosten die Folge, weil im Nachhinein angepasst werden muss.
  • Damit ein reibungsloser Ablauf gelingen kann, müssen Bauherr und Projektteam richtig aufgestellt sein. Das Stichwort: Prozessoptimierung. Nur so können Termine und Kosten auch eingehalten werden. Berücksichtigen Sie parallel ablaufende Planungs- und Bauphasen. Häufig verstehen die Beteiligten darunter leider eine Vereinfachung, im schlimmsten Fall das Weglassen von Planungsphasen oder das Verschieben bestimmter Leistungen auf einen späteren Zeitpunkt.
  • Ein erfolgreiches Projektmanagement muss früh und zentral ansetzen; es muss systematisch und ganzheitlich wirken und auf das jeweilige Projekt zugeschnitten sein. Dies gilt übrigens auch für die IT.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s